Laden...

Riu gibt Hotels in der Karibik ab

An der Nordküste der Dominikanischen Republik wird es ab 1. Mai 2018 keine Riu-Hotels mehr geben. Die spanische Kette Senator Hotels & Resorts hat für rund 100 Millionen US-Dollar die drei nebeneinander liegenden Resorts Riu Merengue, Riu Mambo und Riu Bachata übernommen und ist somit erstmals auch in der Karibik vertreten.

Die drei Hotels mit insgesamt 1.600 Zimmern und fünf Pools firmieren zukünftig als Senator Merengue & Bachata Resorts und liegen direkt am Strand außerhalb von Puerto Plata. Der Flughafen ist 25 Kilometer entfernt. Ab kommendem Sommer sollen die zweistöckigen Gebäude sukzessive renoviert werden.

Darüber hinaus plant Senator den ersten Neubau in der Karibik. Das Hotel Senator Riviera Cancun entsteht 15 Minuten vom Flughafen Cancun entfernt und soll im Herbst 2019 eröffnen. Das Fünf-Sterne-Resort bietet über 1.000 Zimmer, zehn Restaurants, einen Spa- und Fitness-Bereich sowie einen Wasserpark mit Rutschen und Surf-Bereich.