Tourismus: Offene Grenzen in der Karibik

Delfin an der Küste der Bahamas

 
 
 

Einige Karibikstaaten lassen nach Corona-bedingter Schließung wieder Touristen ins Land.

Dazu öffneten etwa die Dominikanische Republik und die Bahamas ihre Grenzen. In beiden Ländern sind damit unter anderem viele Hotels und Strände wieder für Besucher zugänglich. Es gelten allerdings Kapazitätsbeschränkungen und Hygieneauflagen.

Der Tourismus – unter anderem durch Kreuzfahrten – ist für viele Länder in der Karibik die wichtigste Einnahmequelle.